Krebszellen mögen keine Himbeeren
Krebszellen mögen keine Himbeeren

Gesundheit und Vitalität

Prävention

 

Krebszellen mögen keine Himbeeren

 

Prof. Dr. med Richard Béliveau und Dr. med Denis Gingras, Kösel Verlag

 

In diesem Buch haben 2 Ärzte einmal den Versuch unternommen, den heutigen Wissensstand um die krebshemmenden Eigenschaften verschiedener Nahrungsmittel und Gewürze zusammenzutragen.


Brigitte Kaplik - Ich, dein treues Ego
Brigitte Kaplik - Ich, dein treues Ego

Dieses Buch möchten wir Ihnen ans Herz legen -
wir haben es selbst gelesen und waren ganz begeistert.
Ihnen und ihrem Ego wünschen wir dabei ebenfalls viel Freude :)

 

"ICH, DEIN TREUES EGO“
Dein Leben aus der Sicht deines Egos


glossabooks Verlag - Iris Kater Verlag & Medien GmbH © – Viersen
www.katercom.de

 

 

 

 

 

 

In Zeiten wie diesen, in denen Themen
wie Selbsterkenntnis, Liebe, Transformation
und dergleichen immer mehr Menschen in
ihren Bann ziehen, ist es Zeit, mich um mein
Überleben zu kümmern“, so die Aussage deines Egos.

Humorvoll, sehr persönlich und überaus eindringlich
möchte Ego dich von der Wichtigkeit seiner Existenz überzeugen.

Tauche ein in die Welt deines Egos, erkenne seine
Motive und lasse dich „inspirieren“. Lerne es zu lieben und
schicke es schrittweise in den verdienten Ruhestand!

Dabei wünsche ich dir viel Spaß!

Genieße diese vollkommen neue und originelle Form der Bewusstwerdung!


 

 

17,00 Euro
Hardcover
228 Seiten

ISBN 978-3-939061-95-3



Leseprobe:

Vorab und zur Einstimmung eine in Reim verfasste hmorvolle Version,
wie EGO und Leid aus meiner Sicht entstanden sind:

Bevor der Herrgott die Erde erschuf,
da sandte er aus einen lauten Ruf,

zu vereinen alle von Wichtigkeit,
auch jene, die sollten kreieren das Leid.

Zuerst kam für diese Aufgabe die Zeit,
und sprach: „Mein Herrgott, ich stehe bereit.

Ich sorge für Stunden, Tage und Jahre,
begleite die Menschen bis hin zur Bahre.

Erschaffe so Zukunft und Vergangenheit,
so hab‘ ich es vor, nun weißt du Bescheid.“

Zur Frage: Wie entsteht dadurch Leid?
Kam: Sie sind nicht im Jetzt, sie sind in der Zeit!

So können sie hadern mit dem was all war,
es hätt‘ besser sein können, ist doch klar!

Daraufhin wird geplant, so wie jeder es will,
drum halt‘ ich die Zeit, die Zeit niemals still!

Das beeindruckte den Schöpfer sehr,
er sprach, solche Ideen hätte ich gerne noch mehr.

Schon meldete sich EGO, bot seine Dienste an:
Ich sorge dafür, dass Kind, Frau und Mann;

sich getrennt fühlen von dir, ich tu was ich
kann.
Der Schöpfer sprach, da bin ich gespannt.

Ich lasse sie glauben, sie seien ihr Verstand,
für die Entstehung von Leid ein sicherer Garant.

Welch grandiose Idee, die durch EGO entstand,
des Menschen Identifikation mit seinem Verstand.

Das Ganze noch eingebettet in Illusion von Zeit,
der Plan war geschaffen, es war bald soweit!

Es fehlte noch Form, ein Körper musste her,
das fiel unserem Schöpfer wie alles nicht schwer.

Siehe Eizelle und Samen, des Menschen Beginn,
ihr kennt ja die Story, die Idee machte Sinn.

Mann und Frau waren erschaffen, das Spiel begann,
einfach genial, was die Schöpfung ersann.

Mit Form, EGO, Zeit und Humor,
trat unser Leben aus dem Geistreich hervor.

Es ist stets verbunden mit dem Schöpfer aller Welten,
doch die, die es wissen, die gibt es noch selten.

Durch Glaube an Trennung ist der Weg frei zum Leid,
und dies machte sich in der ganzen Menschheit breit.

Das ist so gewollt, ist des Spieles Sinn,
und führt eh wieder zurück, zur Einheit hin.

Denn was nie wirklich der Trennung unterlag,
erkennt sich bald selbst, beendet jede Plag.

So sind viele Menschen dabei, zu erwachen,
und wer dann am Ziel ist, hört nicht auf zu lachen.

Er fragt sich, warum fiel ich auf all das herein,
die einzige Antwort: So sollte es sein!